Datenschutz

(Stand: 02.03.2020)

Allgemeine Hinweise

Die Fa. Christian Lombardt nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Folgend wird erläutert, wie personenbezogene Daten („Daten“) von der Fa. Christian Lombardt („wir“ oder „uns“) erhoben, verarbeitet und übermittelt werden. Diese Datenschutzerklärung gilt für Nutzer und Patienten („Sie“) von unseren Websites („Websites)“ und unseren Dienstleistungen („Services“). Wenn Sie unsere Websites und Services besuchen oder nutzen, erklären Sie sich in dem gemäß dem geltenden Recht zulässigen Maße damit einverstanden, dass wir gemäß dieser Datenschutzerklärung Daten über Sie erheben und verarbeiten, auch wenn eine Einwilligung möglicherweise nicht für alle in dieser Datenschutzerklärung vorgesehenen Elemente erforderlich ist. Für bestimmte Arten von Daten oder für bestimmte Arten der Verarbeitung stellen wir Ihnen gegebenenfalls Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung oder bitten Sie gegebenenfalls um Ihre weitere Einwilligung in Bezug darauf, welche Daten wir erheben und wie wir sie verarbeiten können. Ferner werden Sie mittels dieser Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Fa. Christian Lombardt
Kollwitzstraße 77
10435 Berlin
Deutschland

Tel.: (0 30) 40 30 13 34
E-Mail: an@diewohlfuehler.de
Website: www.diewohlfuehler.de

Verwendete Begrifflichkeiten

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der DSGVO verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die Begrifflichkeiten erläutern, welche in dieser Datenschutzerklärung verwendet werden:

„Auftragsverarbeiter“: Eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

„Betroffene Person“: Ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

„Dritter“: Ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

„Einwilligung“: Ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

„Personenbezogene Daten“: Sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z. B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Pseudonymisierung“: Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Verantwortlicher“: Eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

„Verarbeitung“: Ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Grundlagen der Datenverarbeitung

Wir stützen die Verarbeitung Ihrer Daten auf rechtliche Grundlagen. Mehr unter § 1.

Wie und welche Daten wir erheben

Wir können im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung auf oder über unsere Websites, die mit dieser Datenschutzerklärung verlinkt sind und Services Ihre Daten erheben. Mehr unter § 2.

Wie wir Ihre Daten nutzen

Wir können Ihre Daten nutzen, um auf Ihre Anfragen zu antworten und ihnen nachzukommen, unsere Websites zu betreiben und zu vermarkten, Services bereitzustellen, das geltende Recht einzuhalten und auf jede sonstige Weise, die gemäß dem geltenden Recht zulässig ist. Mehr unter § 3.

Wie wir Ihre Daten weitergeben

Wir können Ihre Daten an Auftragsverarbeiter oder Dritte weitergeben, um unsere Websites bereitzustellen, auf jede sonstige Weise, in die Sie eingewilligt haben, oder die gemäß dem geltenden Recht zulässig ist, sowie um geltendes Recht einzuhalten. Mehr unter § 4.

Sicherheit Ihrer Daten

Wir unterhalten Sicherheitsvorkehrungen, die dem Schutz Ihrer Daten dienen. Mehr unter § 5.

Ihre Auswahlmöglichkeiten

Sie können sich entscheiden, den Erhalt von elektronischen Mitteilungen und Direktanrufen abzustellen. Mehr unter § 6.

Ihre Rechte

Wir bieten Ihnen u.a. Gelegenheit, auf Ihre Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren, die Verarbeitung einzuschränken oder zu löschen. Mehr unter § 7.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Sie werden über alle wesentlichen Änderungen dieser Datenschutzerklärung über einen Post auf unseren Websites oder auf jede sonstige Weise, die gemäß dem geltenden Recht erforderlich ist, benachrichtigt. Mehr unter § 8.

Kontakt

Sollten Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung haben oder möchten Ihre Rechte ausüben, kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten. Mehr unter § 9.

§ 1. Grundlagen der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. h und Abs. 3 in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. a-d und f DSGVO und unter größter Sorgfalt entsprechend Art. 22 Abs. 2 BDSG. Wir stützen uns demnach auf folgende Rechtmäßigkeiten der Verarbeitung:

  • Zur Erbringung einer Leistung, Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Services oder Durchführung eines Vertrages, den wir mit Ihnen abgeschlossen haben.
  • Zur Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, wie etwa Steuerverpflichtungen und wenn wir verpflichtet sind, rechtmäßige Aufforderungen von zuständigen Behörden, wie etwa Vollzugsbehörden, zu erfüllen.
  • Zum Zwecke unserer berechtigten Interessen (vgl. Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO), wie etwa der sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots oder dem Personalisieren unser Services, vorausgesetzt ein solches Verarbeiten wiegt nicht schwerer als Ihre Rechte und Freiheiten.
  • In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von Daten erforderlich werden, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten.
  • Die Verarbeitung kann auch gemäß anderen geltenden rechtlichen Grundlagen für Datenverarbeitung erfolgen, besonders Regelungen, die durch das Recht eines Mitgliedsstaates festgelegt wurden. Falls eine rechtliche Grundlage wie oben beschrieben nicht auf das Verarbeiten Ihrer Daten durch uns zutreffen würde, werde wir Ihr Einverständnis für den konkreten Zweck im Einklang mit geltendem Recht einholen.

§ 2. Wie und welche Daten wir erheben

Technische Daten werden automatisch von informationstechnologischen Systemen erfasst (vgl. § 2.4.3. ff) um unsere Websites und Services zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit der informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Websites zu gewährleisten, sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Daten bereitzustellen.

Diese anonym erhobenen Daten werden durch uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten Daten sicherzustellen.

Des Weiteren können Daten erhoben werden, wenn Sie uns diese mitteilen, z.B. über ein Kontaktformular, im persönlichen Gespräch anvertrauen oder, insofern diese zur Zahlungsabwicklung eines Vertrages notwendig sind.  Hierbei können wir folgende Kategorien erheben, die Sie uns bereitstellen:

  • Vorname
  • Nachname
  • Geburtsdatum
  • Nationalität
  • Postanschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Festnetz- und / oder Mobilfunknummer
  • Versicherungsträger
  • Krankenversichertennummer
  • Versichertenstatus
  • Gesundheitsdaten, wie Diagnosen, Angaben über Vorerkrankungen und Dokumentation durchgeführter therapeutischer Maßnahmen
  • Zahlungsdaten

§ 2.1. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie z.B. Anfragen nutzen unsere Websites eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung.

Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

§ 2.2. Hosting

Unsere Websites werden bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Mehr Informationen zum Anbieter unter § 2.4.3. Ein Hoster stellt die Infrastruktur und somit die technischen Grundlagen für eine Website.

Daten, die auf unseren Websites erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Nutzern (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), sowie im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

§ 2.3. Buchungssystem

Im Zuge Ihrer Buchung bieten wir Ihnen die Möglichkeit selbstständig über ein Buchungssystem Termine zu reservieren und zu verwalten, sowie Tarife für die angebotenen Services zu kaufen. Anbieter ist die MINDBODY Inc., 651 Tank Farm Road, San Luis Obispo, California 93401, USA.

Daten, die über das Buchungssystem erfasst werden, werden auf den Servern von MINDBODY gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um Kontaktdaten, IP-Adressen, Meta- und Kommunikationsdaten, Webseitenzugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln. Der Einsatz des Buchungssystems erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Nutzern und Patienten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), sowie im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt hierbei nur, soweit dies für die Buchung, Verwaltung und Abrechnung tatsächlich erforderlich ist.

Die von MINDBODY veröffentlichte Datenrichtlinie können Sie abrufen unter:

  • https://company.mindbodyonline.com/de/legal/datenschutzrichtlinien

§ 2.4. Gutscheinbuchungstool

Sie haben die Möglichkeit über das Buchungstool firstvoucher Gutscheine zu individualisieren und zu bestellen. Anbieter ist die prointernet GmbH & Co. KG, Marktplatz 8, 56288 Kastellaun, Deutschand.

Ihre Daten werden gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ausschließlich zur Abwicklung der Gutscheinbestellung an firstvoucher weitergegeben. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt hierbei nur, soweit dies für die Abwicklung der Bestellung tatsächlich erforderlich ist.

Der Einsatz des Gutscheinbuchungstools erfolgt im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Die von firstvoucher veröffentlichte Datenrichtlinie können Sie abrufen unter:

  • https://www.firstvoucher.com/datenschutz

§ 2.5. Analysetools & Social Media

Durch Analysetools werden Daten automatisch beim Besuch unserer Websites durch informationstechnologische Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten, wie folgend beschrieben.

§ 2.5.1. Cookies

Unsere Websites verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies dienen dazu unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Websites eingeschränkt sein. Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, da wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Websites und Services haben.

Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

§ 2.5.2. Newsletter-Tracking

Unsere Newsletter enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik und wird in E-Mails eingebettet, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen und somit eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen. Anhand des eingebetteten Zählpixels können wir erkennen, ob und wann eine E-Mail, sowie welche in der

E-Mail befindlichen Links von Ihnen aufgerufen wurden. Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen Daten, werden von uns gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser Ihren Interessen anzupassen. Diese Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie sind jederzeit berechtigt, die diesbezügliche gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese Daten von uns gelöscht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deuten wir automatisch als Widerruf. Weitere Informationen zum Newsletter erhalten Sie unter § 3.3.

§ 2.5.3. 1&1 Web Analytics

Unsere Websites nutzen die Analysedienste von 1&1-Webanalytics. Anbieter ist die 1&1 IONOS SE, Elgendorfer Strasse 57, 56410 Montabaur, Deutschland. Im Rahmen der Analysen speichert 1&1 insbesondere folgende Daten:

  • Referrer (zuvor besuchte Website)
  • Unterwebsite, welche über ein zugreifendes System auf unsere Websites angesteuert werden
  • Datum und Uhrzeit eines Zugriffs auf unsere Websites
  • IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)
  • Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
  • angeforderte Website oder Datei
  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • verwendeter Gerätetyp

Die Datenerfassung erfolgt laut 1&1 vollständig anonymisiert, sodass sie nicht zu einzelnen Personen zurückverfolgt werden kann. Cookies werden von 1&1- Webanalytics nicht gespeichert. Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens haben, um sowohl unser Online-Angebot als auch unsere Werbung zu optimieren. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Weitere Informationen zur Datenerfassung und Verarbeitung durch 1&1- Webanalytics entnehmen Sie folgenden Links:

  • https://hosting.1und1.de/hilfe/online-marketing/
  • https://hosting.1und1.de/hilfe/datenschutz/datenverarbeitung-von-webseitenbesuchern-ihres-companyname-produktes/webanalytics/
  • https://hosting.1und1.de/terms-gtc/terms-privacy/

§ 2.5.4. Facebook

Auf unseren Websites ist Facebook integriert. Anbieter ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Facebook ist ein soziales Netzwerk, wodurch es Nutzern ermöglicht wird, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen.

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn Sie außerhalb der USA oder Kanada leben, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie können Sie abrufen unter:

  • https://de-de.facebook.com/about/privacy/

§ 2.6. Registrierung über unsere Websites

Sie haben die Möglichkeit, sich auf unseren Websites unter Angabe von Daten zu registrieren. Welche Daten dabei an uns übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung, sowie für die entsprechenden Zwecke erhoben und gespeichert.

Ihre Registrierung unter freiwilliger Angabe von Daten dient uns dazu, Ihnen Services anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Wir erteilen Ihnen jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche Daten wir über Sie gespeichert haben. Ferner berichtigen oder löschen wir Daten auf Ihren Wunsch oder Hinweis, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegensteht. Mehr unter § 7.

§ 2.7. Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten gebe wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde. Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

§ 2.8. Anfrage per elektronische Mitteilung oder Telefon

Wenn Sie uns per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten gebe wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und / oder auf unseren berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.

§ 2.9. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Wir erheben und verarbeiten Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf unseren Websites befindliches Webformular, an uns übermittelt. Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen von uns entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

§ 3. Wie wir Ihre Daten nutzen

Wir können Ihre Daten für folgende Zwecke („Zwecke“) nutzen, um unsere Websites und Services zu betreiben und zu verbessern, um Ihren Anfragen nachzukommen, um mit Ihnen über Ihr Konto oder die Nutzung unserer Websites und Services zu kommunizieren und auf sonstige Weise Kundendienst bereitzustellen, um Ihnen Sonderangebote und sonstige Werbemitteilungen zuzusenden, um unsere Richtlinien, Verfahren und gesetzlichen Pflichten einzuhalten, und auf jede sonstige Weise, sofern Sie Ihre Einwilligung erteilt haben und / oder es gemäß dem geltenden Recht erforderlich oder gestattet ist.

Wenn Sie uns bestimmte Daten nicht bereitstellen, können wir möglicherweise den verfolgten Zweck der Datenerhebung nicht erfüllen, wie auf Ihre Anfragen zu antworten oder Ihnen unsere Websites und Services bereitzustellen.

§ 3.1. Kombinierte Daten

Wir können Ihre Daten (ausgenommen hierbei sind Daten aus § 2.4.3.) kombinieren, um einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn wir Daten kombinieren, behandeln wir sie als Ihre Daten und ergreife alle nötigen Vorkehrungen, um diese entsprechend dieser Datenschutzerklärung und der gesetzlichen Bestimmungen zu schützen.

§ 3.2. Information per elektronische Mitteilung, Telefon oder Post

Im Einklang mit den vorhergenannten Zwecken können wir mit Ihnen, sofern nötig nur mit Ihrer Einwilligung, über elektronische Nachrichten und auf dem Postweg, sowie Direktanrufe kommunizieren, um Ihnen zum Beispiel Informationen über unsere Services zu senden, einschließlich Belege, technische Mitteilungen, Sicherheitswarnungen und Nachrichten zu Support und Verwaltung und / oder wir können vorbehaltlich der nachfolgenden Abschnitte Ihre Auswahlmöglichkeiten und / oder des geltenden Rechts mit Ihnen über Angebote, anstehende Veranstaltungen und sonstige Neuigkeiten über Produkte und Services, die von uns angeboten werden, kommunizieren.

§ 3.3. Newsletter

Auf unseren Websites wird Ihnen die Möglichkeit eingeräumt unsere Newsletter zu abonnieren, um Sie in regelmäßigen Abständen über unsere Services zu informieren. Die Newsletter können von Ihnen grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn Sie über eine gültige

E-Mail-Adresse verfügen und sich für den Newsletterversand registrieren. An die von Ihnen erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob Sie als Inhaber der E-Mail-Adresse den Empfang der Newsletter autorisiert haben. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die Ihnen vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse, sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb unserer rechtlichen Absicherung. Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten werden ausschließlich zum Versand unserer Newsletter verwendet.

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters: Sendinblue SAS, 55 Rue d’Amsterdam, 75008 Paris, Frankreich.

Die von Sendinblue veröffentlichten Datenrichtlinien können Sie abrufen unter:

  • https://de.sendinblue.com/legal/privacypolicy/
  • https://de.sendinblue.com/dsgvo/

Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z. B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden.

§ 3.4. Speicherung

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen wir unterliegen, vorgesehen wurde.

§ 3.5. Routinemäßige Sperrung und Löschung von Daten

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

§ 4. Wie wir Ihre Daten weitergeben

Wir geben Ihre Daten an keine anderen Auftragsverarbeiter und Dritten weiter, außer an diejenigen, die folgend angegeben werden und / oder für die Sie ausdrücklich die Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben. Wir autorisieren diese Dritten nicht zur Nutzung Ihrer Daten für jegliche anderen Zwecke als für diejenigen, für die sie bereitgestellt wurden und autorisieren diese Dritten nicht zur Offenlegung dieser Daten gegenüber unbefugten Parteien. Zudem verlangen wir von diesen Dritten, dass sie angemessene Sicherheitsvorkehrungen ergreifen, um Ihre Daten vor unbefugtem Zugriff oder unbefugter Verarbeitung zu schützen.

§ 4.1. Internationale Übertragung

Ihre Daten werden, insofern erforderlich mit Ihrer Einwilligung, an Auftragsverarbeiter oder Dritte, wie in §§ 2.2.- 2.4., § 2.5.3., § 3.3. und §§ 4.2.- 4.5. angegeben, die sich innerhalb oder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) befinden, weitergegeben. Im Falle von Empfängern außerhalb des EWRs sind einige im Rahmen des EU-U.S. Privacy Shields zertifiziert, während sich andere in Ländern mit Angemessenheitsentscheidungen befinden. Die Übertragung findet in jedem Fall mit einem angemessenen Niveau an Datenschutz aus Sicht des europäischen Datenschutzrechts statt.

§ 4.2. Zahlungsabwicklung

Zur Zahlungsabwicklung Ihres Vertrages arbeiten wir mit dem / den nachstehenden Auftragsverarbeitern zusammen, die uns ganz oder teilweise bei der Durchführung geschlossener Verträge unterstützen.

Ihre Zahlungsdaten geben wir im Rahmen der Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weiter, sofern dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist. Sofern Zahlungsdienstleister eingesetzt werden, informieren wir hierüber nachstehend explizit. Die Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

§ 4.2.1. Verwendung von PAYONE

In unserer Praxis nutzen wir zur Zahlungsabwicklung sämtlicher Kartenzahlungen (American Express, Girocard, Mastercard, Visa etc.) den Dienst PAYONE. Anbieter ist die PAYONE GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main, Deutschland. Ihre Zahlungsdaten werden gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ausschließlich zur Zahlungsabwicklung weitergegeben und erfolgt hierbei nur, soweit dies für die Zahlungsabwicklung tatsächlich erforderlich ist.

Die von PAYONE veröffentlichte Datenrichtlinie können Sie abrufen unter:

  • https://www.ingenico.de/payment-services/footer/datenschutzerklarung

§ 4.2.2. Verwendung von PayPal

Bei der Online-Zahlung via PayPal, Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder – falls angeboten – „Kauf auf Rechnung“ oder „Ratenzahlung“ via PayPal geben wir Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an die PayPal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg („PayPal“), weiter. Die Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur insoweit, als dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

PayPal behält sich für die Zahlungsmethoden Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder – falls angeboten – „Kauf auf Rechnung“ oder „Ratenzahlung“ via PayPal die Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Hierfür werden Ihre Zahlungsdaten gegebenenfalls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von PayPal an der Feststellung Ihrer Zahlungsfähigkeit an Auskunfteien weitergegeben. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet PayPal zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein.

Die von PayPal veröffentlichte Datenrichtlinie können Sie abrufen unter:

  • https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an PayPal widersprechen. Jedoch bleibt PayPal ggf. weiterhin berechtigt, Ihre Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

§ 4.2.3. Verwendung von Stripe

Wenn Sie sich beim Onlinekauf für eine Zahlungsart des Zahlungsdienstleisters Stripe entscheiden, erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Stripe Payments Europe Ltd, Block 4, Harcourt Centre, Harcourt Road, Dublin 2, Irland, an den wir Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Daten nebst den Informationen über Ihre Bestellung (Name, Anschrift, Kontonummer, Bankleitzahl, evtl. Kreditkartennummer, Rechnungsbetrag, Währung und Transaktionsnummer) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO weitergeben. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Zahlungsabwicklung und nur insoweit, als sie hierfür erforderlich ist.

Die von Stripe veröffentlichte Datenrichtlinie können Sie abrufen unter:

  • https://stripe.com/de/privacy

§ 4.3. Ärzte, Krankenversicherer und Abrechnungszentrum

Ihre Daten können unter Wahrung der Zweckbestimmung und Beachtung der jeweiligen datenschutzrechtlichen Regelungen an Ihre gesetzliche Krankenkasse, private Krankenversicherung, Ihren Unfallversicherungsträger, sowie behandelnden Arzt übermittelt werden, um unseren gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen.

Zur Abrechnung Ihrer ärztlichen Heilmittelverordnung haben wir das Abrechnungszentrum NOVENTI HealthCare GmbH, Tomannweg 6, 81673  München, Deutschland beauftragt Ihre Daten an die Krankenkassen und -versicherungsträger zu übermitteln, beruhend auf Art. 9 Abs. 2 lit. h, Abs. 3 und Abs. 4 DSGVO in Verbindung mit § 301 SGB V.

Die von NOVENTI veröffentlichte Datenrichtlinie können Sie abrufen unter:

  • https://www.noventi.healthcare/datenschutz/

§ 4.4. Behörden, Gerichten und Regierungsstellen

Wir können Ihre Daten gegenüber Behörden, Gerichten, Regierungsstellen und sonstigen Dritten offenlegen, wenn wir annehmen, dass dies gemäß dem geltenden Recht, einer Vorschrift oder einem rechtlichen Verfahren zulässig oder erforderlich oder damit im Einklang ist, um die Interessen, Rechte und / oder das Eigentum von uns oder anderen zu verteidigen oder um auf Notfälle zu reagieren.

§ 4.5. Verkauf, Übertragung, Veräußerung von Vermögenswerten

Wir können Ihre Daten gegenüber einem Dritten offenlegen, wenn wir unser gesamtes oder einen Teil unseres Unternehmens oder unserer Vermögenswerte im Zusammenhang mit oder im Laufe von Verhandlungen über einen Zusammenschluss, eine Finanzierung, eine Übernahme, einen Konkurs, eine Auflösung, eine Transaktion oder ein Verfahren an eine andere Gesellschaft verkaufen, übertragen, veräußern oder ihr gegenüber offenlegen.

§ 5. Sicherheit Ihrer Daten

Wir ergreifen wirtschaftlich verhältnismäßig technische, administrative und physische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihrer Informationen vor Verlust, Missbrauch, unbefugtem Zugriff, Offenlegung, Veränderung und Löschung.

Wenn Sie Grund zu der Annahme haben, dass Ihre Interaktion mit uns nicht mehr sicher ist, kontaktieren Sie bitte umgehend unseren Datenschutzbeauftragten, wie in § 9 angegeben wird.

§ 6. Ihre Auswahlmöglichkeiten

Wenn Sie keine Direktanrufe oder elektronischen Nachrichten von uns erhalten möchten, können Sie direkt unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren wie in § 9 beschrieben. Alternativ können Sie sich, soweit das geltende Recht für den Erhalt von Marketing- und Werbe-E-Mails oder Direktanrufe Ihre vorherige Einwilligung erfordert, entscheiden, Ihre Einwilligung nicht zu erteilen. Bitte beachten Sie, dass selbst dann, wenn Sie sich entscheiden, elektronische Nachrichten wie Marketing-E-Mails von uns abzubestellen, wir Ihnen möglicherweise dennoch Nachrichten, wie etwa Rechnungen, senden müssen, die im Zusammenhang mit den von Ihnen in Anspruch genommenen Services stehen.

§ 7. Ihre Rechte

Soweit sich ein konkretes Element unserer Verarbeitung Ihrer Daten auf Ihr Einverständnis stützt, können Sie dieses Einverständnis jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein solches Widerrufen wird keinen Einfluss auf die Gesetzmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerrufen des Einverständnisses haben. § 6 dieser Datenschutzerklärung beschreibt die Optionen, die wir Ihnen bieten, um Ihr Einverständnis einfach abzulehnen oder zu widerrufen.

Falls Sie der Verarbeitung Ihrer Daten basierend auf rechtmäßigen Interessen widersprechen möchten und Ihnen kein direkter Mechanismus zum Widersprechen zur Verfügung steht, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wie in § 9 angegeben wird.

Wenn Sie ein Online-Konto bei uns eingerichtet haben und die Informationen, die Sie uns bereitgestellt haben, aktualisieren möchten, können Sie auf Ihr Konto zugreifen, um Ihre Informationen einzusehen und Änderungen oder Korrekturen vorzunehmen.

Das Abonnement unserer Newsletter können Sie jederzeit kündigen und die Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten widerrufen. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Falls Sie uns bestimmte Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir den beantragten Zweck der Informationseinholung möglicherweise nicht erfüllen. Sofern nichts anderes angegeben ist, hat es jedoch für Sie keine rechtlichen Konsequenzen, wenn Sie Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen.

Im Folgenden finden Sie Informationen über zusätzliche Rechte, die Sie möglicherweise im Rahmen geltenden Rechts haben:

  • Auskunft und Bestätigung: Sie können von uns eine Bestätigung darüber beantragen, ob wir Ihre Daten verarbeiten oder nicht. Sie haben das Recht Informationen über besagte Verarbeitung, wie etwa dem Zweck der Verarbeitung und die Kategorien der betroffenen Daten, falls möglich, die geplante Dauer, für die die Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer zu erhalten, sowie alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten und ob Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht Ihnen im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
  • Berichtigung: Sie haben das Recht Ihre Daten in bestimmten Fällen ändern zu lassen, zu aktualisieren oder zu korrigieren, vor allem wenn diese inkorrekt sind.
  • Löschen: Sie können das Löschen Ihrer personenbezogenen Daten beantragen, wenn insbesondere einer der folgenden Gründe zutrifft:
  1. Die Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 oder 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  4. Die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Verarbeitung einschränken: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:
  1. Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer gespeicherten Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  2. Wenn wir Ihre Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen.
  3. Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

  • Datenübertragbarkeit: Sie können eine Kopie Ihrer Daten, die wir erhoben haben, in einem strukturierten, allgemein verwendeten und maschinell lesbaren Format anfordern und Sie haben möglicherweise das Recht, diese Daten an eine andere Einheit zu übertragen.

Dies ist jedoch kein absolutes Recht und die Interessen anderer Personen können Ihr Zugriffsrecht unter Umständen einschränken. Für weitere Kopien erheben wir möglicherweise eine angemessene Gebühr, basierend auf den Verwaltungskosten. Zudem können wir übermäßige und wiederholte Anfragen abweisen.

  • Widerspruch: Sie können unter bestimmten Umständen der Verarbeitung Ihrer Daten basierend auf Gründen in Bezug auf Ihren Einzelfall widersprechen, bspw. für direktes Marketing. Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 1 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Falls Sie ein Widerspruchsrecht haben und von diesem Gebrauch machen, werden Ihre Daten nicht länger für solche Zwecke von uns verarbeitet, es sei denn, es bestehen zwingende rechtliche Gründe für das Verarbeiten, die Priorität haben, oder falls anderweitige entsprechende Voraussetzungen unter geltendem Recht bestehen. Bitte beachten Sie, dass wir möglicherweise bestimmte Daten für Aufzeichnungszwecke aufbewahren müssen, oder um Transaktionen durchzuführen, die Sie vor Ihrer Anfrage eingeleitet haben, oder für sonstige Zwecke, soweit dies gemäß geltendem Recht erforderlich oder zulässig ist.

§ 8. Änderung dieser Datenschutzerklärung

Soweit gemäß dem geltenden Recht keine Beschränkung besteht, behalten wir uns vor, diese Datenschutzerklärung zu aktualisieren, um Änderungen unserer Informationspraktiken wiederzugeben, indem wir eine Mitteilung über die Aktualisierung an einer leicht erkennbaren Stelle auf unseren Websites veröffentlichen und, soweit erforderlich, Ihre Einwilligung einholen. Aktualisierungen werden unmittelbar nach Veröffentlichung der Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung oder, falls dies erforderlich ist, mit Ihrer Einwilligung wirksam und gelten für alle Informationen, die über Sie erhoben werden. Sie verpflichten sich, diese Datenschutzerklärung regelmäßig zu lesen. Es steht Ihnen frei, eine geänderte Fassung dieser Datenschutzerklärung zu akzeptieren oder nicht zu akzeptieren, jedoch ist das Einverständnis mit dieser Datenschutzerklärung in der geänderten Fassung erforderlich, damit Sie unsere Websites und Services weiterhin nutzen können.

Wenn wir Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen, die sich erheblich auf bisher erhobenen Daten über Sie auswirken, werden wir vorher Ihre ausdrückliche Einwilligung einholen.

§ 9. Kontakt

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung, zu Daten, die wir über Sie erhoben haben oder Ausübung Ihrer Rechte, kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail datenschutz@diewohlfuehler.de oder per Post:

Datenschutzbeauftragter
Fa. Christian Lombardt
Kollwitzstraße 77
10435 Berlin